AfD-Plakate in Metzingen und Burladingen zerstört: Landtagskandidat Steyer erstattet Anzeige

AfD-Plakate in Metzingen und Burladingen zerstört: Landtagskandidat Steyer erstattet Anzeige

Metzingen/Burladingen, 22.02.2021. Joachim Steyer, Kandidat der Alternative für Deutschland (AfD) zur Landtagswahl am 14. März im Wahlkreis Hechingen-Münsingen, kritisiert die Zerstörung zahlreicher Wahlplakate seiner Partei durch Linksextremisten.

Sowohl in Metzingen als auch in Burladingen wurden im Laufe der letzten Wochen AfD-Plakate abgehängt bzw. zerstört. Hinsichtlich der Zerstörungen in Metzingen bekannten sich inzwischen Linksextremisten im Internet zu der Tat. Dazu erklärt Steyer: „In Schorndorf wird ein Landtagskandidat der AfD ins Krankenhaus geprügelt und in Reutlingen kann die Polizei nur mit Mühe Gewalt gegen AfD-Wahlkämpfer an einem Infostand verhindern – der Landtagswahlkampf 2021 zeigt auf beklemmende Weise, dass der Linksextremismus ein viel zu lange vernachlässigtes Problem ist. Systematische Plakatzerstörungen bestätigen diesen Eindruck. Es wird daher höchste Zeit, dieses Problem anzupacken und solche Strukturen endlich nicht mehr noch zusätzlich mit Steuergeld unter dem Deckmantel des ‚Kampfes gegen Rechts‘ zu finanzieren.“ Er habe im Zusammenhang mit den Plakatzerstörungen Strafanzeigen bei der Polizei gestellt, so der AfD-Kandidat abschließend.

Leave a comment